GSW-Netzwerk
ist Mitglied in der ENDR
und Deutschlandvertretung des ENDR

Das Europäische Netz der Verteidigungsregionen (European Network of Defence-related Regions, ENDR) bringt regionale Behörden und Cluster zusammen, um Erfahrungen und bewährte Verfahren bei der Entwicklung von Strategien im Verteidigungsbereich und beim Zugang zu EU-Finanzmitteln auszutauschen, was insbesondere den KMU zugute kommt.

Ziel des ENDR ist es, regionale Behörden, Cluster und Unternehmen zu Aktivitäten im Bereich Dual-Use und Verteidigung zu inspirieren, indem es eine Plattform für den Austausch von Informationen über neue Initiativen, die Erhöhung ihrer Sichtbarkeit und den Aufbau von Partnerschaften bietet. Diese Aktivitäten werden auch KMU und Unternehmer unterstützen, die an der Entwicklung von Verteidigungs- und Dual-Use-Technologien, Produkten und Dienstleistungen interessiert sind. Technologien mit doppeltem Verwendungszweck finden sowohl im militärischen als auch im zivilen Bereich Anwendung und sind in einer Vielzahl von Sektoren wie Energie, Kommunikationstechnologien, Luft- und Raumfahrt, Textilien und Chemikalien zu finden. Das oberste Ziel von ENDR ist es, die Zahl der verteidigungsbezogenen Projekte zu erhöhen, die Zugang zu EU-Mitteln erhalten, und so zum Wirtschaftswachstum und zur regionalen Entwicklung in Europa beizutragen.

GSW-Netzwerk ist Mitglied im ENDR und zudem die Vertretung des ENDR in Deutschland

The European Network of Defence-related Regions (ENDR) brings together regional authorities and clusters to share experiences and best practices in building defence-related strategies and accessing EU funding, particularly to the benefit of SMEs.

The ENDR aims to inspire dual-use and defence-related activities among regional authorities, clusters and businesses by offering a platform to share information on new initiatives, increase their visibility, and build partnerships. These activities will also support SMEs and entrepreneurs eager to develop defence and dual-use technologies, products and services. Dual-use technologies have both military and civilian applications and are found across a wide range of sectors such as energy, communication technologies, aerospace, textiles and chemicals. ENDR’s ultimate objective is to increase the number of defence-related projects accessing EU funding and thus contribute to Europe’s economic growth and regional development.

GSW network is a member of ENDR and also the representation of ENDR in Germany

https://www.endr.eu

GSW-Netzwerk
ist Koop-Partner von EDEN,
dem Französischen Sicherheitcluster

Der Cluster EDEN (European Defense Economic Network) wurde 2008 von sechs Unternehmern aus der Region Rhône-Alpes gegründet, die ihre Kompetenzen und Stärken bündeln wollten, um ihre Aktivitäten in den sehr spezifischen Bereichen Verteidigung, Sicherheit und Gefahrenabwehr zu entwickeln.

Der Cluster entstand auf Initiative der IHK Lyon Métropole Saint-Etienne Roanne im Anschluss an eine sektorale Studie, die von der Délégation Générale de l’Armement (DGA) in Auftrag gegeben worden war, um die industrielle Basis der Verteidigungsindustrie besser kennenzulernen. Mit der Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Lyon (CCI) begleitet der EDEN-Cluster mittlerweile mehr als 100 Unternehmen im ganzen Land bei ihren wirtschaftlichen Entwicklungsprojekten in Frankreich wie auch im Export.

Das Ziel bestand ursprünglich darin, die Sichtbarkeit zu erhöhen und die Rüstungs- und Sicherheitsbranche zusammenzuführen. Mit fast 7500 direkten Vollzeitarbeitsplätzen und einem Umsatz von rund einer Milliarde Euro umfasst der Cluster einen Pool von kleinen und mittelständischen Unternehmen, die als Zulieferer für die großen Auftraggeber der Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie tätig sind.

Der EDEN-Cluster hat nun schon seit Jahren ein Modell des Austauschs und der Bündelung der Kräfte seiner Mitglieder entwickelt, das ihnen mehr Sichtbarkeit verschafft, ihr Know-how aufwertet und ihre Wettbewerbsposition auf den französischen und internationalen Märkten verbessert. Ziele, die das französische Angebot der Unternehmen kohärenter machen und es ermöglichen, die Kosten für den Zugang zu den Weltmärkten zu minimieren, den KMU den Zugang zu Forschung und Technologie zu erleichtern und schließlich die Kenntnis ihrer jeweiligen Märkte zu vervollkommnen, um sich gegenseitig zu stärken.

Der EDEN-Cluster organisiert Reisen in entfernte geografische Gebiete zu Messen, zu denen die KMU allein nicht gelangen könnten (Finanzierung der Reisen, Sichtbarkeit mit attraktiven Ständen, Zugang zu Botschaften und Besuch von Delegationen).

Seine Aufgabe besteht dank seines Expertennetzwerks darin, das Know-how aller Beteiligten zu vernetzen, Begleitmaßnahmen vorzuschlagen, Marktentwicklungen zu antizipieren und technologische Innovationen zu unterstützen.

The EDEN (European Defense Economic Network) cluster was created in 2008 by six entrepreneurs from the Rhône-Alpes region who wanted to pool their skills and strengths to develop their activities in the very specific fields of defense, security and safety.

The cluster was created on the initiative of the Lyon Métropole Saint-Etienne Roanne CCI following a sectoral study commissioned by the Délégation Générale de l’Armement (DGA) to better understand the industrial base of the defense industry. With the support of the Lyon Chamber of Commerce and Industry (CCI), the EDEN cluster now accompanies more than 100 companies throughout the country in their economic development projects in France as well as in export.

The original aim was to increase visibility and bring together the defense and security industries. With almost 7500 direct full-time jobs and a turnover of around one billion euros, the cluster comprises a pool of small and medium-sized companies that act as suppliers to the major clients in the defense and security industry.

For years now, the EDEN cluster has developed a model of exchange and pooling of forces among its members that gives them greater visibility, enhances their know-how and improves their competitive position on French and international markets. Objectives that make the French offer of companies more coherent and make it possible to minimize the cost of access to world markets, facilitate access to research and technology for SMEs and, finally, perfect the knowledge of their respective markets in order to strengthen each other.

The EDEN cluster organizes trips to distant geographical areas to trade fairs that SMEs could not get to on their own (funding the trips, visibility with attractive booths, access to embassies and visiting delegations).

Thanks to its network of experts, its task is to network the know-how of all stakeholders, propose accompanying measures, anticipate market developments and support technological innovations.

https://www.edencluster.com/

GSW-Netzwerk
ist Mitglied der
International Fire and Rescue Confederation e.V

Der Verband „International Fire and Rescue Confederation – FRC e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, Wissen und Erfahrung (Know-how) aus den Bereichen Ausbildung, Technik und Wissenschaft zu bündeln, um in Drittwelt- und Schwellenländern, bzw. in Ländern wo Bedarf besteht, die Entwicklung von Gefahrenabwehr- und Katastrophenschutzstrukturen zu unterstützen bzw. zu verbessern sowie Forschungsprojekte zu initiieren, sofern diese eine Verbesserung der Ziele fördert bzw. forciert. Dies betrifft insbesondere die Bereiche des Feuerwehr-, Brandschutz- und Rettungswesens, der medizinischen Notversorgung sowie des Bevölkerungs- und Zivilschutzes.

The association „International Fire and Rescue Confederation – FRC e.V.“ has set itself the goal of bundling knowledge and experience (know-how) from the areas of training, technology and science in order to support or improve the development of hazard prevention and disaster control structures in third world and emerging countries, or in countries where there is a need, as well as to initiate research projects, provided that this promotes or forces an improvement of the goals. This applies in particular to the areas of firefighting, fire protection and rescue services, emergency medical care and civil protection.

http://frc-world.org/

GSW-Netzwerk
ist Mitglied von IOSI
Global Organization for Security and Intelligence

IOSI ist eine auf die Gesellschaft ausgerichtete Organisation, die Sicherheit und Nachrichtendienste gestaltet und sich für die Förderung und Verbesserung der internationalen Sicherheit einsetzt. IOSI ist zum Teil Berater, zum Teil Labor und zum Teil Denkfabrik. Wir entwickeln praktische Lösungen für aktuelle und neu entstehende Sicherheitsbedrohungen und unterstützen auf diese Weise den öffentlichen Sektor, die Privatwirtschaft und die Zivilgesellschaft dabei, die öffentliche Sicherheit, die Demokratie und die Menschenrechte wirksam zu fördern.

IOSI is a society-focused organization shaping security and intelligence and is committed to promoting and enhancing international security. IOSI is in part consultancy, part lab, and part think tank. We develop practical solutions to current and emerging security threats; by those means, we assist the public sector, the private sector, and civil society to effectively further public safety, democracy, and human rights.

https://www.iosi.global/